Pfetten

Pfetten sind tragende Bauelemente, die in der Dachkonstruktion verwendet werden. Sie dienen zur Aufnahme und Ableitung von Lasten, insbesondere von Dachstuhlkonstruktionen. Pfetten sind horizontal verlaufende Holzbalken oder Metallträger, die parallel zur Traufe angeordnet sind und die Dachsparren oder andere Elemente des Dachstuhls miteinander verbinden.

Die Hauptfunktion von Pfetten besteht darin, die Dachlasten, wie das Eigengewicht des Daches, Schneelasten und Windlasten, gleichmäßig auf die Dachsparren zu verteilen und so eine stabile und sichere Dachkonstruktion zu gewährleisten. Sie tragen auch zur horizontalen Aussteifung des Dachstuhls bei und verhindern ein Durchbiegen oder Absacken der Dachsparren.

Pfetten werden in verschiedenen Dachkonstruktionen eingesetzt, insbesondere bei Satteldächern und Walmdächern. Sie verlaufen entlang der Kehlbalkenlinie und dienen als Auflager für die Dachsparren. Pfetten können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, wie Holz, Stahl oder Beton, abhängig von den spezifischen Anforderungen und den regionalen Bauvorschriften.

Die Dimensionierung der Pfetten hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Dachlast, der Spannweite und dem gewählten Material. Die Pfetten müssen ausreichend dimensioniert sein, um den auftretenden Belastungen standzuhalten und die erforderliche Tragfähigkeit zu gewährleisten. Es ist wichtig, dass die Pfetten fachgerecht geplant und eingebaut werden, um eine sichere Dachkonstruktion zu gewährleisten.

Im Kontext von Solaranlagen können Pfetten auch als Montagestruktur für die Befestigung von Solarmodulen auf dem Dach verwendet werden. In diesem Fall dienen die Pfetten als stabile Grundlage für die Montageschienen oder -profile, an denen die Solarmodule befestigt werden. Die Pfetten müssen so ausgelegt sein, dass sie die zusätzlichen Lasten der Solaranlage tragen können, wie das Gewicht der Module und die Windlasten.
Vorausgehend Neben